ausstellung

low cost houses und pavillons 2016 space ship/kunst und architektur, Immatrikulationshalle der Technischen Universität München 2015 Indigenous Terra Madre 2015, Mawphlang, Meghalaya, Nordost Indien 2015 ocean dome and buildings, Cape Institut of Architecture, Kapstadt, Südafrika 2013 - 2014 Haus der Architektur, Bayerische Architektenkammer, München

Mit der Ausstellung werden Minimalgebäude bzw. Low Cost Häuser thematisiert und zu einer Diskussion auch in informellen Stadtstrukturen beigetragen. Es werden experimentelle Möglichkeiten anhand realisierter oder im Bau befindlicher Projekte von Markus Heinsdorff in China, Deutschland, Ecuador, Indien und Südafrika (Bilddokumentation, Modelle, Pläne, Exponate und Video) gezeigt.

wasser-werke ein kooperationsprojekt mit dem hydromechanik-labor der Technischen Universität München 2012 Goethe Institut, Max Müller Bhavan, Bangalore, Indien 2012 Deutschlandpavillon, Riocentro Convention Center, Rio de Janeiro, Brasilien 2012 Club Transatlântico und Deutsches Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH-SP), São Paulo, Brasilien 2011 Ausstellungshalle/Foyer der Technischen Universität München

bangalore, in Kooperation mit dem Internationalen Kurzfilm-Festival „Voices from the Waters“ als Veranstaltungs-/Ausstellungsteil des Deutschlandjahres in Indien. Ausstellung mit Objekt, Installation, Video, Fotografie sowie einer in-situ Arbeit in Bangalore mit und über Wasser. Mit Unterstützung der Bayerischen Staatsregierung

rio+20, Objektinstallation „Luftringe im Wasser“ am Deutschlandpavillon auf der UN Konferenz für nachhaltige Entwicklung in Rio de Janeiro, Brasilien. Mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums

são paulo, Ausstellung mit Objekt, Installation, Video, Fotografie mit und über Wasser sowie der in-situ-Arbeit ‚about water‘, bei dem Menschen aus der Region Guarapiranga porträtiert und ihre persönlichen Wassergeschichten aufgeschrieben wurden. Als Gastbeitrag zeigt der Designer und Architekt Nivaldo Vitorino seine Videoarbeit (Pantanal Waters). Mit Unterstützung der Bayerischen Staatsregierung

münchen, Ausstellung mit Objekt, Installation, Video und Fotografie mit und über Wasser. Begleitende Vorträge und Exkursionen mit Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Aufleger, Irene Burkhardt und Horst Haffner, Dr. phil. Wolf Dieter Enkelmann, Dr. Andreas Fath, Prof. Dr. Peter Pörtner, Dr. Christoph Rapp. Mit Unterstützung der Hansgrohe GmbH, Schiltach und der Selbach Umwelt Stiftung, München

wasser-werke 2009 Kallmann Museum, Ismaning

Objekt, Installation, Video und Fotografie mit und über Wasser in den sechs Museumsräumen. Raum I Fotografie und Wasserschale, Raum II Fotografie, Raum III Kaligraphie (Schwemmhölzer auf Leuchtkasten, Raum IV „Die Isar der Fluss“ / Fotografie und Kieselsteine in Wasserschalen, Raum V Wassermusik, Raum VI Wasser-Video

die pavillonbauten 2009 Lichthof, Auswärtiges Amt, Berlin 2009 Jiangtan-Promenade und Huazhong University of Science and Technology, Wuhan, China 2009 Galerie der LuXun Akademie of Fine Arts und Glaspavillon Zhongshanpark, Shenyang, China 2008 Drei Schluchten Museum, Chongqing, China (englisch: Three Gorges Museum) 2008 Galerie der South China University of Technology, Guangzhou 2007 Zentralbibliothek, Daxinggong-Platz, Nanjing, China

Modellausstellung mit Entwürfen, Plänen und 1:1 Details der Bambus-Pavillonbauten. Diese wurden zwischen 2007 und 2009 für die Präsentation Deutschlands in China entwickelt und in 5 Megastädten (Nanjng, Chonqging, Guangzhou, Shenyang und Wuhan) gezeigt. In den Ausstellungen wurden die Dokumentation der 22 ausgeführten Bauten von 5 Bautypen und deren technische Details mit ca.100 Exponaten und Beschreibungen präsentiert.

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts und Goethe-Instituts Beijing, China

experience bamboo 2007 Architekturgalerie, Technologisches Institut Bandung und Galerie, Selasar Sunario (Gruppenausstellung), Bandung Java, Indonesien 2006 Goethe-Institut Jakarta, Indonesien 2006 CMU Art Museum Chiang Mai, Thailand 2005 Goethe-Institut Bangkok, Thailand

Eine Ausstellung mit Modellen, Entwürfen, Plänen und 1:1 Details, sowie Fotografien der verschiedenen ausgeführten Kunstinstallationen und deren technische Entwicklungen aus Bambus. Exponate waren Luftschiffmodelle (Skyplace), Baumhausmodelle und ein 1:1 Baumhaus (Bandung) auf einem Mahagonibaum und technische Entwicklung für Verbindungsknoten mit Bambusrohren. Mit Unterstützung des Goethe-Instituts Bangkok, Thailand und Jakarta,Indonesien

© Markus Heinsdorff 2017 All Rights Reserved

Markus Heinsdorff I Atelier I Friedrichstr. 27 I D - 80801 München I phone +49 89 220397
fax +49 89 2285340 I mobil +49 173 3923104 I markus@heinsdorff.de I www.heinsdorff.de